Mitgliedermail 7 / 2020

Ausnahmezustand Corona-Virus IV – zum 1. Mai

1. Mai 2020
Swiss: Verhandlungen im Gange
SWP Zürich: Unsichere Zukunft
Genf: Flughafen-Arbeitsplätze gefährdet
SEV-GATA – Unterstützungspaket Luftfahrt mit Zukunfts-Chancen
Jubiläums-GV verschoben

Geschätzte KollegInnen

Langsam erfolgen erste Schritte zur Lockerung des «Ausnahmezustandes». Noch ist die gesundheitliche Krise nicht überstanden, eine zweite Welle von Infizierungen ist nicht ausgeschlossen und es gilt die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung, auch am Arbeitsplatz, gemäss den Empfehlungen strikte einzuhalten.

1. Mai 2020

Dieses Jahr wird es weder Demos noch Umzüge zum 1. Mai, dem Tag der Arbeit, geben. Die 130-jährige Tradition wird nun unterbrochen. Trotzdem stehen wir zusammen, mehr denn je. Unser Einsatz geht unvermindert weiter: für sozialen Fortschritt, Gerechtigkeit und Menschenrechte. Unter dem Motto «Solidarität. Jetzt erst recht!» feiern wir den Tag der Arbeit – digital. Infos auf www.mai2020.ch.

Swiss: Verhandlungen im Gange

Bis Ende Juni schafften wir es noch, dass die Swiss auch für den Anteil «Kurzarbeit» den Lohn zu 100 % bezahlte. In gleicher Zeit haben bereits viele andere Betriebe der Luftfahrtsindustrie mangels Zahlungsfähigkeit die Lohnreduktion vollständig auf die Arbeitnehmenden überwälzt. Änderungen sind auch bei der Swiss absehbar und wir stehen diesbezüglich in herausfordernden Verhandlungen, insb. auch um Härtefälle zu vermeiden. Immerhin ist ab 1. Juli ein langsames «ramp up» der Swiss geplant, was ein Rückgang der Kurzarbeit erwarten lässt.

Swissport Zürich: Unsichere Zukunft

Wirtschaftlich ist die Situation der Swissport herausfordernd. Mitarbeitenden in der Probezeit wurden gekündigt. Der Austausch findet regelmässig statt.

Genf: Flughafen-Arbeitsplätze gefährdet

Während bei ISS bis Ende April noch 100 % des Lohnes weiterbezahlt wurden, greifen die Reduktion bei Kurzarbeit nun ab Mai. Bei Swissport Genf und Engie erfolgten die Kürzungen bereits seit Beginn der Corona-Krise. Vorbereitungen im Zusammenhang mit den GAV-Verhandlungen sind bei Swissport Genf im Gange.

SEV-GATA – Unterstützungspaket Luftfahrt mit Zukunfts-Chancen

Die Wirtschaft ächzt unter der Last der Corona-Krise. Die Luftfahrt trifft es besonders hart, auch in der Schweiz.

SEV / SEV-GATA setzen sich in der Politik (bei Bundesrat und Parlament) seit Krisenbeginn für die Gewährung eines umfangreichen Unterstützungspaketes für die Luftfahrt ein. Dabei gilt es allerdings Standards einzuhalten: Eine GAV-Pflicht, Job-Garantien und weitere Anstrengungen und Innovation zur «Ökologisierung der Luftfahrt» müssen dazu gehören.

Jubiläums-GV verschoben

Die Corona-Krise führt auch zu einer Verschiebung unserer Jubiläums-GV. Unsere Location, das neue «Lindt Home of Chocolate» in Kilchberg, muss seine Eröffnung verschieben. Unsere GV planen wir nun auf Freitag, 23. Oktober 2020, ab ca. 17.00 Uhr (anstelle 25. Juni 2020). Eine Einladung werden wir rechtzeitig versenden, eine «Jubiläums-Durchhalteenergie-Überraschung» folgt bis Ende Mai 2020.

Geschätzte KollegInnen, leben wir «Solidarität. Jetzt erst recht» Sie ist notwendig, mehr denn je. SEV-GATA wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass die Solidarität nicht zum Profit der Reichen und Privilegierten geschieht, sondern auch eure Arbeitsplätze mit fairen Bedingungen eine Zukunft haben.

Herzliche Grüsse

Philipp Hadorn, Präsident

SEV-GATA, Deine Gewerkschaft der Luftfahrtindustrie!
Philipp Hadorn, Präsident GATA: SEV-Aviation
Enable JavaScript to view protected content. / www.sev-gata.ch / www.sev-online.ch

Kommentar schreiben