Mitgliedermail 10 / 2020

  • Mindestlohn: Initiative
  • Swissport: Verhandlungen mit ungewisser Zukunft
  • Swiss: Zukunft mit Kurzarbeit
  • SEV-GATA vor Ort: Sprechstunde in Genf, Schichtbesuch in Zürich, Versammlung SWP ZRH/GVA
  • Systemrelevante Betriebe: Teil der öffentlichen Aufgabe!

Geschätzte KollegInnen

Während Swiss-Mitarbeitende über das gefährdete Fortbestehen der Unternehmung nach dem Entscheid der «LH-Aktionäre» kurzfristig aufschnaufen können, ist die Situation bei Swissport schwieriger.

Dank den Leistungen in Form von Kurzarbeitsentschädigungen und Arbeitslosenversicherung, verbunden mit weiteren Wirtschaftshilfen, stehen auch die Mitarbeitende des Luftverkehrs in der Schweiz bedeutend besser da als in unseren Nachbarländern - nicht zu denken an die Verhältnisse auf anderen Kontinenten.

Trotzdem ist auch für viele unserer Mitglieder die Situation schwer zu ertragen. Deshalb legen wir uns derart ins «Zeug», um deine konkrete Situation zu sichern und zu verbessern.

Mindestlohn: Initiative 
Was auf nationaler Ebene von den Stimmenden im Jahr 2014 hochkantig an der Abstimmungsurne abgeschmettert wurde, bekommt in aktueller Krisenzeit wieder neue Aktualität: Ein gesetzlich definierter Mindestlohn. In Winterthur, Zürich und Kloten laufen lokale Mindestlohn-Initiativen unter dem Slogan: «Ein Lohn zum Leben». Infos und Unterschriftenbogen sind zum Download bereit unter https://www.gbkz.ch/aktuell/.

Swissport: Verhandlungen mit ungewisser Zukunft 
Swissport leidet gegenwärtig extrem unter der Corona-Krise. In Zürich und Genf stehen wir in herausfordernden Verhandlungen. GAV und Sozialplan sind an beiden Standorten auf den jeweiligen Geschäftslisten. Delegierte und Mitglieder werden jeweils mit «lokalen» SEV-GATA INFOS auf dem Laufenden gehalten. Unbestreitbar ist: Die Lage ist ernst!

Swiss: Zukunft mit Kurzarbeit 
Mit anderen Aviatik-nahen Partnern haben wir uns für die Bundeshilfe zugunsten der Luftfahrt enorm eingesetzt – mit Erfolg! Beinahe schien es, dass ein Grossaktionär der «Lufthansa» diesen Deal hätte platzen lassen. Kurzarbeit hat allerdings ab 1. Juli auch für Mitarbeitende einen finanziellen Preis: Die Kurzarbeitsentschädigung wird nicht mehr auf 100 % des Lohnes durch die Swiss aufgestockt. Das schmerzt. Das Privileg der vergangenen drei Monate geht nun verloren. Mit geschickten Verhandlungen konnten zumindest die TiefstlöhnerInnen geschont werden (vgl. Membermail 9) und eine Stiftung zahlt ergänzend auf Gesuch im anerkannten Härtefall.

SEV-GATA vor Ort: Sprechstunde in Genf, Schichtbesuch in Zürich, SWP-Versammlungen in Zürich und Genf 
In Genf finden jeden Dienstag, von 14.00- 16.00 h Sprechstunden vor Ort statt, diese Woche besuchen wir Schichtarbeitende der Swiss in Zürich und zu den Resultaten der Verhandlungen finden Versammlungen statt. Die «betroffenen» Mitglieder erhalten jeweils die Detailinformationen. «Noch-Nicht-Mitglieder» sind willkommen – zu Austausch und Mitgliedschaft!

Wir hören dir zu – für dich! Wir bleiben dran – für dich!

Systemrelevante Betriebe: Teil der öffentlichen Aufgabe! 
Auch in dieser Krise wird es offensichtlich: Der Luftverkehr ist für unser kleines Binnenland von enormer Bedeutung. Genau diese «Systemrelevanz» ist der Grund, weshalb wir uns überzeugt und erfolgreich dafür einsetzen, dass Job-Sicherung im Verkehrswesen auch besondere öffentliche Unterstützung bekommt.

In den vergangenen Wochen haben wir die VerkehrsdirektorInnen der drei Flughafenkantone, alle Mitglieder dieser drei Parlamente, aber auch die Flughäfen und Firmen angeschrieben: Jetzt gilt es zusammenzurücken, Arbeitsbedingungen in GAV sozialpartnerschaftlich zu gestalten und sicherzustellen, dass die Leistungen und die Jobs in diesen systemrelevanten Betrieben erhalten bleiben. Noch braucht es Geduld und weitere Massnahmen, diese Durststrecken zu überwinden.

Eine Mitgliedschaft bei SEV-GATA ist immer lohnend – aber jetzt erst recht – für Neumitglieder und diejenigen, die sie gewinnen. Infos unter www.sev-gata.ch / www.sev-online.ch.

Gemeinsam schaffen wir das, gemeinsam sind wir stark!

Mit engagierten, solidarischen Grüssen

Philipp Hadorn, Präsident

SEV-GATA, Deine Gewerkschaft der Luftfahrtindustrie!
Philipp Hadorn, Präsident GATA: SEV-Aviation
Enable JavaScript to view protected content. / www.sev-gata.ch / www.sev-online.ch

Kommentar schreiben