Member Mail 7 / 2014

Swiss-GAV: Weiterer Aderlass in Basel 

Geschätzte KollegInnen 

Parallel zum Druck auf die Belegschaft der Mitarbeitenden der Lufthansa setzt auch die Swiss ihre Sparprogramme trotz laufenden GAV-Verhandlungen unvermindert fort.

Aderlass in Basel 

Die Swiss teilt mit, in Umsetzung des Score-Project einen weiteren Stellenschnitt in Basel vorzunehmen. Von rund 40 Mitarbeitenden im „Passenger Revenue Accounting“ werden durch Automation innert Jahresfrist die Stellen von 12 Mitarbeitenden abgebaut. Während die Automation in der Abteilung „Sales & Refund“ per 30.11.2014 vorgesehen ist, soll die Abbau-Massnahme für „Interline & Master Data“ per 28.2.2015 umgesetzt werden. 

Der Abbau der 10.9 Vollzeitstellen (FTE) wird voraussichtlich durch Frühpensionierungen und aufgeschobene Kündigungen durch Mitarbeitende abgefedert werden. Voraussichtlich 7 Personen wird die Swiss kündigen, wobei der „Sozialplan plus“ Anwendung findet.

SEV-GATA erachtet der anhaltende Druck auf das Personal verbunden mit laufendem Stellenabbau als problematisch. SEV-GATA wird jeweils zusammen mit den betroffenen Mitgliedern eine angepasste Vorgehensweise festlegen und deren Interessen vertreten. Bei den bisherigen Abbaumassnahmen im Zusammenhang mit der Konzentration der Share Services zeigte es sich, dass die Betroffenen nicht gewillt waren, gegen die problematischen Massnahmen Widerstand zu leisten.

Aus gewerkschaftlicher Sicht gilt es, Verlagerungen in Billigländer und Automatisierungen mit Entlassungen zu verhindern. Massnahmen zu Produktivitätssteigerungen müssten mit den Sozialpartnern, welche die Betroffenen einbeziehen, diskutiert werden. Dabei gilt es sicherzustellen, dass allfällige Abbaupläne zwingend ohne Entlassungen umzusetzen sind.

SEV-GATA wird sich weiterhin unerschrocken für die Interessen der Mitglieder einsetzen. Der tiefe Organisationsgrad in einzelnen Abteilungen spiegelt sich nun in vorliegenden Massnahmen der Swiss. Als basisdemokratische Bewegung kämpft die SEV-GATA gemeinsam mit den Mitgliedern.

Eine Mitgliedschaft bei SEV-GATA lohnt sich -  vor dramatischem Einschnitt in das persönliche Arbeitsverhältnis!

Ein engagierter Kampf für faire Arbeitsbedingungen zahlt sich aus!

Kollegiale Grüsse
SEV-GATA, Deine Gewerkschaft der Luftfahrtindustrie!
Philipp Hadorn, Präsident GATA: SEV-Aviation
Enable JavaScript to view protected content. / www.sev-gata.ch / www.sev-online.ch 

Kommentar schreiben