Update über die GAV-Verhandlungen mit Swissport Zürich

Liebe Mitglieder

Für eure zahlreiche Teilnahme an der durchgeführten Infoveranstaltung der drei Verbände vpod, kfmv und SEV-GATA danken wir euch ganz herzlich. Es ist uns ein Anliegen, euch auch auf diesem Weg direkt und transparent über die aktuelle Situation, die wichtigsten Themen und die nächsten Schritte zu informieren.

Ausgangslage und Weiteres Vorgehen

Die bestehenden GAV bei SWP und SBS laufen per Ende 2018 aus. In 6 Verhandlungsrunden hat sich die Verhandlungsdelegation sich zusammen mit Swissport auf eine Verlängerung der bestehenden GAV, inkl. kleinen Anpassungen geeinigt. Dieses Resultat wurde von einer Mehrheit der Mitglieder der Verbände abgelehnt.

Am 1. November finden Nachverhandlungen statt mit dem Ziel, ein gemeinsames Ergebnis zu erzielen. Sollten wir dieses Ziel erreichen, wird es in den Tagen danach zu Abstimmungsversammlungen kommen. Die entsprechenden Einladungen werden euch wie gewohnt direkt zugestellt. Wenn es zu einer Annahme kommt, wird es auf den 1. Januar 2019 einen neuen GAV geben. Sollten wir am 1. November zu keiner Einigung kommen, ist ein vertragsloser Zustand ab 1. Januar 2019 nicht mehr auszuschliessen. Gleiches gilt, wenn die Mitglieder an den Abstimmungsversammlungen ein Ergebnis ablehnen würden.

Gleichzeitig ist es uns ein Anliegen auf einige weitere Themen einzugehen. Auch, weil die GL Swissport uns im Blog z.B. dem Bruch der Schweigepflicht bezichtigte, was wir nicht unkommentiert lassen möchten.

Vorwurf der Verletzung Schweigepflicht

Selbstverständlich mussten und wollten wir euch alle an den durchgeführten Versammlungen darüber informieren wie es zum Verhandlungsergebnis gekommen ist. Dazu gehörte natürlich auch darzulegen, wie die Positionen und die Forderungen von Swissport und den Verbänden waren. Dies entspricht dem üblichen vorgehen und haben wir Swissport gegenüber immer transparent dargelegt. Dass wir damit die zu Beginn der Verhandlungen vereinbarte Schweigepflicht verletzt hätten, entspricht damit nicht den Tatsachen. Dank unserer Intervention Mitte Oktober, ist die Schweigepflicht nun gänzlich aufgehoben.

Bei jedem möglichen Szenario ist es wichtig gemeinsam für gute und zukunftsgerichtete Gesamtarbeitsverträge einzustehen. Dabei sind wir auf euch und eure Kolleginnen und Kollegen angewiesen, denn nur gemeinsam werden wir dieses Ziel erreichen können.

Gemeinsam sind wir stark, für gute Arbeitsbedingungen bei Swissport.

Falls ihr Fragen habt, könnt ihr euch gerne an uns wenden.

Kaufmännischer Verband                VPOD Luftverkehr                        SEV-GATA

Caroline Schubiger                        Stefan Brülisauer                            Regula Pauli
Leiterin Luftverkehr                        Gewerkschaftssekretär                   Gewerkschaftssekretärin

 

Kommentar schreiben