Media Report may 21, 2014

SEV-GATA kritisiert Unternehmenskultur der Swiss
Swiss: GAV-Lösung trotz Stellenabbau

Mit Entlassungen und GAV-Konflikten schreibt das Flaggschiff der Schweizer Flug­industrie gegenwärtig Schlagzeilen. Während am Vortag ein Stellenabbau in Basel kommuniziert wurde, steht heute ein GAV-Abschluss für das Bodenpersonal im Vordergrund. Innerhalb der Branche lässt sich das Resultat sehen.

«Ein erneuter Stellenabbau am Hauptsitz der Swiss in Basel wirft Fragen auf», resümiert Philipp Hadorn, Präsident von SEV-GATA und Gewerkschaftssekretär SEV den Automati­sierungsentscheid der Swiss im «Passenger Revenue Accounting». Der Abbau von 12 Mitarbeitenden der rund 40 köpfigen Abteilung wird voraussichtlich auch zu sieben Entlas­sungen führen. Damit werden die konzernweiten Sparmassnahmen bei den „Shared Ser­vices“ ungebremst weitergeführt.

Im Dezember 2013 kündigte die Swiss den GAV für das Bodenpersonal auf den 30. Juni 2014. Mit einem Einsparungsziel von 3,5 bis 4 % der Kosten setzte Swiss die Gewerk­schaften unter Druck. Der Abschluss sieht nun vor, die wöchentliche Arbeitszeit von 41 auf 42 Stunden zu erhöhen; im Gegenzug wird auch das Basissalär um 1 % erhöht, Salär­bänder angehoben, die variablen Lohnbestandteile verkleinert und mit einem neuen Mo­dell gesteuert, Pikettentschädigungen verbessert und das ordentliche Pensionierungsalter auf 64 Jahre festgesetzt. Mitarbeitenden ab 55 Jahren wird ein Kündigungsschutz bis zur theoretisch möglichen Frühpensionierung mit 58 Jahren gewährt. «Das vorliegende Re­sultat erachtet der SEV-GATA-Vorstand im Umfeld anhaltender Reorganisationen und verunsichertem Markt der Airline-Industrie als vertretbar und gewährt den Mitarbeitenden die ersehnte Rechtssicherheit», hält Philipp Hadorn fest.

Das letzte Wort haben aber die Mitarbeitenden. Im Juni wird SEV-GATA den Ratifizie­rungsprozess durch seine Mitglieder abschliessen und über «go» oder «no go» bestim­men. Noch weigert sich die Swiss, den Mindestlohn von 4000 Franken im GAV zu verbriefen. «Der Swiss-CEO hat aus purer Ideologie mit seiner desavouierenden Interven­tion i.S. Mindestlohn gegenüber dem eigenen Personalchef den GAV-Abschluss gefähr­det», fügt Philipp Hadorn an – auch mit dem Hut als Nationalrat.

GATA: SEV Aviation (Groundstaff Aviation Technics and Administration) ist die Abteilung Luftver­kehr des SEV, der Gewerkschaft des Verkehrspersonals.

Kommentar schreiben