Member Mail 5 / 2013

SEV Aviation GATA – mit neuem Logo
GV vom 28. Mai 2013 im Verkehrshaus Luzern
Staatsvertrag „Flugverkehr“ im Parlament
Jeanette Böhler – eine Würdigung
Peko Ersatzwahlen

Geschätzte KollegInnen
 
Während sich viele Menschen mit den letzten Buchungen für ihre Sommerferien beschäftigen, sehen sich Gewerkschaften und Mitarbeitende der Luftfahrtsindustrie mit Sparprogrammen konfrontiert. 

SEV Aviation GATA – das neue Logo
Das neue Logo als (Neben-)Produkt unserer Vorstands-Retraite im Februar 2013 konnte an der Generalversammlung (GV) 2013 enthüllt werden: Im Design und den Farben schwarz/rot/blau der SEV-Familie hebt GATA mit der abstrakten Heckflosse eines Flugzeuges ab. In Kürze ist es auf all unseren Dokumenten und der Website ersichtlich!

GV vom 28. Mai 2013 im Verkehrshaus Luzern
Eine spannende Generalversammlung (GV) 2013 konnten wir Ende Mai in Luzern erleben. Während der interessanten Führung durch die Halle „Luft- und Raumfahrt“ im Verkehrshaus Luzern wurde die „Faszination Fliegen“ greifbar. „Die Geschichte der Luftfahrt in der Schweiz - von den Pionierzeiten bis heute“ gab einen anschaulichen Einblick in das Engagement innovativer und engagierter Menschen, welche die Mobilität von heute möglich machten.
Die GV überschattete im Rückblick die faktische Einstellung des Betriebes LTSW mit zahlreichen Kündigungen unserer KollegInnen. Auch vorwärtsblickend belasten die laufenden Sparprogramme enorm.

Mit der einstimmigen Wahl von Daniela Fischer konnte nun die Geschäftsprüfungskommission (GPK) ergänzt werden. Herzliche Gratulation!

Auch an dieser Stelle sei den Vorstandsmitgliedern Dominik Fischer, Bert Füller und Andreas Breker für das Engagement und die gute Zusammenarbeit herzlich gedankt. Ein Dank gilt aber auch den KollegInnen in der GPK, den Vertrauensleuten und dem Vertreter in der Migrationskommission des SEV. Die Zusammenarbeit mit der Personalkommission (Peko) funktioniert ebenfalls ungetrübt, was die Wahrnehmung der unterschiedlichen Aufgaben sehr erleichtert. Danke, auch den Kolleginnen Regula Bieri und Eveline Tanner im SEV für Ihren Einsatz für den Luftverkehr!

Jeanette Böhler – eine Würdigung
Am 23. Mai 2013, während des 2tägigen Kongresses des SEV, gab es für mich eine Fahrt nach Grenzach D um mit Verwandten, Freunden und GewerkschaftskollegInnen Abschied von Jeanette (Jeanny) Böhler zu nehmen. Als engagiertes Mitglied der Personalkommission der Swiss, als impulsgebende Aktivistin von SEV-GATA, als Kollegin und Freundin hat sie das Leben von uns allen mitgeprägt. Die schwere Krankheit hat Jeanette besiegt. Mit den Angehörigen gemeinsam vermissen wir Jeanette. Sie wird uns in lebhafter Erinnerung bleiben.

Peko-Ersatzwahlen
Jeanette Böhler war Peko-Mitglied des Wahlkreises 1 (Technik, IT, Corporate, Finance, HR). Nun gilt es Ersatzwahlen vorzunehmen. Vorzugsweise ist es eine Person aus „engine shop, line maintenance oder store“ in Basel, natürlich ist es auch möglich aus den übrigen aufgeführten Bereichen gemäss Wahlreglement. Interessierte oder Vorschläge meldet mir bitte bis spätestens Ende Juni 2013.
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, ebenfalls natürlich auch die übrigen Peko-Mitglieder. Im Reglement auf dem Intranet werden Aufgaben, Rechte und Pflichten dieser interessanten und wichtigen Tätigkeit beschrieben.

Staatsvertrag „Flugverkehr“ im Parlament
Am 6. und 7. Juni 2013 diskutierten wir im Nationalrat den „Bundesbeschluss über die Genehmigung des Vertrags zwischen der Schweiz und Deutschland über die Auswirkungen des Betriebs des Flughafens Zürich auf das Hoheitsgebiet von Deutschland“. Nach intensiven Debatten entschieden wir uns mit 110 zu 66 Stimmen für eine Ratifizierung des Vertrages. Nebst Diskussionen um die ökologische und wirtschaftliche Bedeutung des Flughafens Zürich war die Interessenlage offensichtlich geprägt von den Themen „Lärm und Lärmverteilung“. SEV-GATA ist überzeugt, dass die Mobilität auch in Form von Luftverkehr eine tragende Rolle für Verständigung und Austausch zwischen Menschen aller Nationen und Kontinente hat und eine unverzichtbare Grundlage für soziale wirtschaftliche Entwicklung ist. Eine Flugreise darf nicht zum Privileg einer Elite werden. Gleichzeitig gilt es dem anhaltenden Preisdumping mit Druck auf die Arbeitsbedingungen die Stirn zu bieten und die Emissionen nachhaltig zu reduzieren. Der Ball zur Ratifizierung des Abkommens liegt nun in Deutschland.

… und vergesst nicht unsere Mitgliederwerbekampagne 2013 mit attraktiven Prämien zur dringenden Verstärkung unserer Verhandlungsposition! 

Von Herzen wünsche ich Euch auch einige Sommertage der Erholung bei Sonne, mit Freunden und zur Erholung! 

Kollegiale Grüsse
SEV-GATA, Deine Gewerkschaft der Luftfahrtindustrie!
Philipp Hadorn, Präsident GATA: SEV-Aviation
Enable JavaScript to view protected content. / www.sev-gata.ch / www.sev-online.ch

Kommentar schreiben